Verbindungssteg zeigt Verbundenheit.

Anfang Juli wurde in Esslingen eine neue Rad- und Fußgänger-Brücke eingeweiht und auf den Namen „Margarete Müller-Bull Steg“ getauft. Diese Brücke verbindet nun die östliche und westliche Innenstadt über den Roßneckar und sorgt für eine deutliche Aufwertung der Stadtteile beiderseits des Kanals. 

Die Margarete Müller-Bull Stiftung bezahlte die Brücke insgesamt, die Stadt die Gründungsarbeiten. Das Bauvorhaben konnte nur dank dieser Spende realisiert werden.

Man kann den Steg als Abschiedsgeschenk verstehen, da die Elektror-Zentrale 2008 von Esslingen nach Ostfildern aus vielerlei rationalen Gründen verlagert wurde. Der Verbindungssteg ist aber auch ein dauerhaftes Zeichen der Verbundenheit des Unternehmens und seiner Chefin zur Stadt Esslingen. Wie auch immer – sein Name erinnert die Bürger an die beeindruckende Persönlichkeit der Stifterin.

Steg

AKTUELL

Weitere Förderprojekte der Margarete Müller-Bull Stiftung

... mehr lesen